Da wird einem warm ums Herz
Liebe Gemeinde, während auf der anderen Seite der Welt alles auf den regnerischen Winter zugeht, darf ich seit meiner Rückkehr nach Deutschland die Fülle der Natur erleben. Ich wurde vom Flieder begrüßt und nun folgen all die anderen Naturschönheiten. Willkommen in Deutschland, willkommen im Kirchspiel Wegeleben scheint es überall zu rufen. Und so wird es mir warm ums Herz, wenn der Sommer mir entgegenlacht. Ich vermute, damit bin ich nicht die einzige und ich wünsche mir, dass die Sonne und die Wärme uns nicht nur äußerlich erreichen, sondern dass uns auch innerlich warm ums Herz wird. Denn nicht nur von der Schönheit der Natur sind wir umgeben, sondern auch von Gottes Liebe. Bleiben Sie mitten am Tag einmal an einem schönen Ort stehen und atmen Sie tief ein. Lassen Sie sich beschenken durch diesen Augenblick, damit auch ihr Herz ein bisschen wärmer wird. Und vielleicht verlässt ja auch ein kurzes Gebet Ihren Mund und Dank für das Gute, das unser Leben bereichert, für Gottes Liebe, die uns umgibt und uns das Herz erwärmt. Manchmal wird es wärmer in uns, wenn wir die Dankbarkeit wieder entdecken. So wünsche ich Ihnen einen schönen und wärmenden Sommer. Vergessen Sie nicht das Stehenbleiben!
 
Ihre Pfarrerin Susanne Entschel